Manta B Kaufberatung

Wer sich einen Manta B zulegen will, sollte vor dem Kauf ein paar Schwachstellen mit kritischem Auge begutachten. Es gibt ein paar Punkte, an denen die meisten Manta´s gerne rosten. Dies soll aber nicht heißen, dass ein Wagen mit 29 bis 42 Jahren, der einen Rostansatz hat ,deswegen gleich mega schlecht ist. Ich hab hier mal ein paar Bilder der gefährlichen Stellen gemacht. Vielleicht kann ich ja damit jemanden zu einem besseren Manta verhelfen.
 
Roststelle Nr. 1 ist definitiv der Rahmenknick unten bei der Wagenheberaufnahme.
Nr.2 rund um die Wagenheberaufnahme. Vieles lässt sich schon bei einem Blick unter den Teppich erahnen oder auch schon vorher beim Anblick total verrosteter Sitzhalter.
 
Einstieg zur Seitenwand ist auch bei den meisten B-Manta´s schon geschweißt.
Alles Rund um den Radlauf hinten natürlich.
Dann gehen wir auch gleich noch ein Stück weiter zur Reserveradwanne (hier fehlt sogar der Abschlepphaken).
Auch im Kofferraum siehts oft nicht besser aus. Links und rechts an den Ecken zum Radhaus hin und am Heckblech der Kofferraumbodenanschluß. An diesem sieht man meist auch gleich, ob schon mal ein neues Heckblech eingesetzt wurde (wenn ja Spaltmaße vom Deckel beachten).
 
Wenn die Hutablage zerschnitten ist, auch von unten ansehen wie es gemacht wurde. Denn manchmal wird bis auf ein Stück Rand alles weggeschnitten, dann kann der Kofferraumdeckel vorne hochstehen und auch Wasser in den Innenraum eindringen.
Dann Kopf wieder raus aus dem Kofferraum unter den Scheibengummi.
 
 
Wenn nachträglich ein Glasdach eingebaut wurde auf Dichtheit prüfen – wenn möglich Gummis checken.
 
Bei Stahlschiebedächern rostet gerne der Falz auf der Innenseite vom Dach selbst. Das heißt wenn man es außen sieht -ist´s schon durch.
A-Säulen anschauen, am Besten mit einem Schraubenzieher bissl rumstochern.(auch innen beim Batteriekasten bzw beim Wischwasserbehälter)
Am unteren Frontblech zu den Kotflügeln hin ist´s auch oft sehr bröselig.
Eher selten sind solche Stellen wie an diesen Luftfilterkastenhalterungen. Schon öfter gibts das, an den Federdomen
 
Die Front oben ist sehr anfallig, genau über den Scheinwerfern ist oft bei den „neueren“ Modellen ab ca ´83 gefährlich.
 
 
 
 
 
 
Bei den Türen ist klar – Innen der Falz unten – und wenn der schon länger schlecht ist, kommts auch bis Außen durch.
Bei nachträglich verbauten Sachen ist auch meist der Rostschutz nicht so gut. Wie auch bei grob montierten Türschlössern.
In den Steinschlagregionen sind oft kaum sichtbare Rostunterwanderungen (Front / Motorhaube).
Zu guter letzt …. „Scheiße“. Das ist eingebrannte Vogelkacke. Nein, die Scheiße nicht eintragen lassen. Das heißt auf jeden Fall lackieren, weils da sonst auch ziemlich schnell rostet.