Manta GT/E 1,9

 
 
 

Die Entstehung:

Zu diesem Manta gibt es nicht viel zu sagen. Dieser wurde 1997 Sandgestrahlt und Grundiert von FAXE – einem Freund von mir und allen Opelfreunden in der Gegend, der leider am 20.04.1999 verstarb. Ich hab den Manta dann im Februar 2008 unverändert gekauft. Nun wird es das, was es einmal war -ein originaler 19er GT/E

………………………………………………………………………………………………………………………………………………………

…weil der Manta im laufe der Jahre, in denen er Sandgestrahlt rumstand, natürlich an der Oberfäche schon wieder zu Rosten begann, hab ich ihn nochmal gestrahlt und dann mit Epoxigrundierung grundiert

Auch der Unterboden ist nun lackiert und Innen ein bisschen.

So jetzt ist die Karosse Außen auch endlich Gelb und schon abgeklebt für die schwarze Front und das Heck
und auch das ist jetzt geschafft. Daheim ist er auch schon wieder nach 1 1/2 Jahren. jetzt gehts langsam ans Zusammenbauen – smile
So nun mal zu dem Technischen Daten: der Manta bekommt einen ganz originalen 1,9E Motor mit 105PS und ein 240er Getrag  Getriebe das ich so umgebaut habe, daß der Schalthebel bei dem  viergang loch im Tunnel rauskommt, 3,18er Hinterachse mit 75er Sperre im neuen Hinterachsgehäuse,  schwarze original Kunstlederausstattung, einen schwarzen Berlinetta Teppich, Color Verglasung in Bronce mit Ausstellfenster,  dreiteilige BBS RS in 8×15 et 18 mit 195/50 /15 Reifen, einiges an Chromteilen an Achsen, Karosserie und Motor, neue Bremsen vom 2,2er Rekord, Apex Federn, Koni Gelb, Edelstahl Sportauspuff usw.
 
Leider ist an der Lackierung meines GT/E´s etwas geschlampt worden. Es hat sich nach ein paar Jahren an diversen Ecken und Kanten der vermeintlich perfekte Lack aufgestellt. Nach ewigem hin und her, hab ich beschlossen den Manta nochmal komplett zu zerlegen (war ja noch nicht so viel) und nochmal komplett neu zu machen.
Getriebe, Steuergehäuse, Ventildeckel ect. hab ich poliert oder verdichten lassen. Soll ja nicht nur sauber sein, sondern auch gut aussehen.